Sonntag, 4. März 2018

Und weiter geht es


Viele Aufgaben, die alle erledigt werden müssen, haben wir bereits im Vorfeld verteilt. Nun sind sie dann auch teilweise schon erledigt und die ersten Ausgaben fallen an.

So wurde die Fähre für den Sprinter und die restlichen Teilnehmer gebucht und das Geld in Höhe von knapp über 1.000 Euro wurde somit direkt fällig. Ein Glück haben wir ja auch schon die Anzahlungen von den Eltern erhalten, so dass wir nicht in Vorkasse gehen müssen.

Auch den Vertrag für das Haus (ca. 40% des Budgets) ist bereits unterschrieben, hier müssen wir aber ein Glück noch nichts bezahlen, genauso wie bei dem Busunternehmen, das Herr Linzner beauftragt hat. Dies passiert erst bei erfolgter Leistung – also nach der Fahrt.

Weiter haben wir für uns Betreuer ein Vorbereitungswochenende geplant, damit wir als Team noch besser zusammenfinden und uns möglichst gleich den Kindern gegenüber verhalten. Denn wer kennt es nicht… was Kinder bei Mama nicht dürfen, erlaubt der Papa. So etwas gibt es bei 11 Betreuern zu Hauf und wir wollen dies ein wenig eindämmen… Allerdings ist das leider kein Vergnügen, denn dort bereiten wir auch Spiele vor oder wollen einen Erste-Hilfe-Kurs für unsere Belange (wie z.B. Sonnenstich, Zecken, Sand im Auge, Umgang mit Splittern) durchführen, da dies in den „normalen“ Erste-Hilfe-Kursen nicht vorkommt.

Weiter wurde der Essenplan vorgestellt und wenn die Kinder wieder schreiben (im "Kritikkasten" oder auf den Karten) und sagen werden: „Mach das Essen nicht so lecker, wir werden alle zu dick“, kann ich das gut verstehen. Es hörte sich alles lecker an und ich bekomme schon Hunger.



Falls Sie noch Fragen, Anmerkungen oder Anregungen für uns haben, kontaktieren Sie uns!






Keine Kommentare:

Kommentar posten