Donnerstag, 30. Juli 2015

Tag 5 - Der Dönerstag



Der Tag begann zu Gunsten der Mädels mit Shoppen, diesmal in Buren, wo die Braderie stattfand. Es wurden viele verschiedene Dinge angeboten, wie zum Beispiel, Handyhüllen, Spielzeug, Traumfänger, Armbänder und andere Schmuck. Außerdem gab es noch einige niederländische Spezialitäten wie Poffertjes und Fischgerichte. Nachdem alles Geld verschleudert wurde, kehrte man wieder zurück zum Lager, glücklich über die neuen Errungenschaften. Voller Freude zelebrierte man den Dönerstag. Die Küche hatte sich viel Mühe gegeben und es zu einem wirklichen Festmahl gebracht. 
Gut gestärkt ging es zur Treckerfahrt an den Strand. Alle genossen die Aussicht und das zuerst gute Wetter. Die Küche verwöhnte uns weiter mit Obst, Gemüse und Süßem. Auf dem Rückweg wurde es dann leider ein bisschen kälter und auch windiger, sodass alle erleichtert waren zurück im Lager zu sein. 
Das Abendessen überraschte mit einem warmen Restebuffet. Danach ging es weiter mit einem äußerst langatmigen Spiel: Mr & Mrs Ameland wurden gesucht und gefunden. Die vielen Teilnehmer, wurden durch verschiedenste Aufgaben und Spiele nach einander dezimiert. Von Tanzen, bis Leiter imitieren war alles dabei. Das finale Spiel, war eine Partneraufgabe, zwei Pärchen mussten jeweils ein Bild des ameländer Leuchtturms malen, die Schwierigkeit dabei war, dass das eine Teammitglied verbundene Augen hatte und das andere nicht malen durfte, sondern nur Anweisungen geben durfte. Am Ende gewann das Team Hannah & Mike, die einen herausragenden Leuchtturm zu standen brachten.

Liebe Grüße
Die Blogschreiberin

Keine Kommentare:

Kommentar posten